Mitte der 50er bis Ende der 60er Jahre, als der Transistor noch Kinderkrankheiten (nicht HF-tauglich, keine Leistung) aufwies ging die Röhrenentwicklung weltweit den Schritt zur Miniaturisierung. Auch in der ehem. Sowjetunion entstand eine Serie von Miniaturröhren mit Lötanschlüssen der 6V-Serie (РАДИО 3/54). Aber irgendwann waren die Grenzen der Miniaturisierung erreicht und man beschritt einen neuen, weltweit einmaligen Weg: die Entwicklung von Röhren mit Strahlablenkung ! Hierbei sind die Gitter nicht als konzentrische Wendel um die Kathode ausgeführt sondern stellen paarweise, senkrechte Stege dar (Abb. 1), zwischen denen sich je nach Spannung ein elektrisches Feld zur Bündelung bzw. Ablenkung des Elektronenstroms ausbildet. So ist eine Beeinflussung/Steuerung der Elektronen, die jetzt als Elektronenbündel/-strahl zur Anode fliegen möglich. Die Röhren wurden serienmäßig gefertigt und vornehmlich in russ. Militärgeräten eingesetzt. Es existieren sogar Röhren für den einmaligen Gebrauch mit erhöhter Stoß-Belastbarkeit zur Verwendung in der Raketentechnik bzw. für Artillerie-Granaten (Atomgranaten) !

Ein kurzer Abriß zum genialen Erfinder: Валенти́н Никола́евич Авде́ев (Walentin Nikolajewitsch Awdejew).
Einen kurzen, zusammenfassenden Erläuterung der Funktionsweise finden sie HIER (anklicken) !

In sowjetischen Amateurzeitschriften erfolgten sporadisch einige Veröffentlichungen... (anklicken)

   Ich stelle hier erstmals einen kompletten Abriss der bisher bekannten Daten(blätter) russischer 1V Stiftröhren zur freien Verfügung. Auszüge aus russ. Datenbüchern, die ich in Russland bzw. der Ukraine erwerben konnte und die mir meine russ. Kontakte zur Verfügung gestellt haben. (Die komerzielle Vervielfältigung untersage ich hiermit ausdrücklich !   s. Impressum )

komplette Daten (mit Ergänzungen)
der russischen 1V Stiftröhren-Serie !
   Zusammenfassung aller bekannter Typen
Abb.1: prinzipieller Verlauf des Elektronen-
stahls innherhalb des Ablenksystems (mit Vorspannung)
Abb. 2: mögliche Strahlbeeinflussung
innerhalb einer russ. Strahlablenkröhre
weiter blättern