Rundfunkstadt
Königs Wusterhausen

FunkerBergBörse               im Sendehaus 3

   Seit nun schon 10 Jahren findet auf dem historischen Gelände des Funkerberges in Königs Wusterhausen die FunkerBergBörse statt.
Also - am 7. Mai war es dann soweit: um 10.00 Uhr öffneten sich die Pforten für die Besucher. Und das auch noch bei Sonnenschein. Der Mittelwellen(klein) Sender "Welle 370" (810 kHz) brachte, wenn auch mit kleinen technischen Problemen (zunächst Modulationsgrad zu gering, später Brummeinstreung, aber deutlicher/kräftiger moduliert - wir reden von AM, viele kennen das nicht mehr) behaftet, eine Sondersendung. Diese war auch mit meinem ЭЛЕКТРОНИКА - (russischen) Radiobaukasten im Sendehaus 3 "gut" zu empfangen.
     (Der Link ELEKTRONIKA ist ein Video und wurde (2oo9) in Russland mit einer 5MpixCam aufgenommen - damals HiTec).

Der BastlerBeutel war von Anfang an dabei, also auch für mich ein Jubiläum. Meine Frau und Ich konnten lückenlos alle Funkerberganhänger / Händler-Ausweise der letzten 10 Jahre stolz vorzeigen (schmunzel). Hier nur einige kleine Impressionen:


   Der BB mit dem Veranstalter und Vereinsvorsitzenden Förderverein "Sender KW" e.V - Herr Rainer Suckow.
Danke auch für die Unterstützung des Heimatvereins-Steglitz e.V. und seiner laufenden Ausstellung TELEFUNKEN.

Sendehaus 3 - historisches Gelände ... auf diesem Gelände standen die leistungsfähigen Lang- und MittelwellenSender der damligen Zeit.

Mein treuer Begleiter auf allen Verkaufsmessen war natürlich mit von der Partie... Und - wir kennen uns nun inzwischen ALLE. - Ich liebe dich -

   Es gibt beim BB natürlich nur Originale - aus Osteuropa eingeführte Röhren - NOS (NewOldStock), die durch den deutschen ZOLL gehen.
Aber nichts vom "Dachboden" oder vom "Opa seine Garage", wie es viele, viele Andere versuchen... (schmunzel)


"Am 04. Mai 2008 findet die 1. FunkerBergBörse -Alles rund um den Funk - im Haus 3 auf dem Funkerberg in Königs Wusterhausen statt.

Inmitten der historischen Kulisse des nur an diesem Tag geöffneten Sendehauses 3, direkt neben historischer Sendetechnik, bietet die
1. FunkerBergBörse eine Plattform zum Tausch und Handel von technischen Einrichtungen und Zubehör mit Bezug zu Sende- und Empfangstechnik.

Die FunkerBergBörse richtet sich an Funkamateure, Radiosammler, Bastler, Technikinteressierte, Händler und Anbieter.

Während der Börse ist das Museum im Senderhaus 1 geöffnet. Zum Abschluss findet um 17:00 Uhr eine Vorführung des 1000-PS-Diesels,
Baujahr 1935, statt." ... ein kleiner Auszug aus den damaligen Internetforen, was für große Aufmerksamkeit sorgte.

   Seinerzeit waren auch die Medien dabei (s. YouTube, "KW-TV" oben). Etwas schade, das der "Rundfunkstadt KönigsWusterhausen" (offizieller Titel) zu solch` einem Ereignis nichts weiter eingefallen ist, als ein paar Bratwürste zu verkaufen...