russische (Radio)baukästen

РАДИОКОНСТРУКТОР

   Der Radiokonstruktor (Radiokonstrukteur) ist ein Elektronikbaukasten aus der UdSSR, der sowohl NF- als auch HF-Experimente gestattet. Folgende Experimentierschaltungen können mittels Anleitungsheft erstellt werden:

(anklicken)


(anklicken)


1. NF-Generator 6. Geradeausempf. mit Verstärker
   (ein leistungsfähiger) 2-V-2
2. (NF) Verstärker eine Variante 7. Geradeausempf. mit V erstärker
   (also ein) 2-V-3
3. (NF) Verstärker weitere Variante 8. Signalgenerator (Sirene)

4. Singnalverfolger / Durchgangs-
    prüfer (für HF / NF)

9. Morsetaste
5. Geradeausempf. mit Verstärker
    (der Klassiker) 1-V-3
10. Zeitrelais / Zeitschalter

   Für diese 10 Experimente steht ein Experimetierboard (Lötösen/Pertinax) sowie sämtlich passiven und aktiven Bauteile zur Verfügung (s. Bilder). Es läßt sich durch eigene Bauteile erweitern... Außerdem ist eine Leiterplatte und Gehäuseschalen für den permanenten Aufbau eines Geradeausempfängers mit Lautsprecherempfang vorhanden.

Nach dem die verschiedenen Varianten des Geradeausempfängers aufgebaut/getestet wurden, kann dieser auf einer mitgelieferten Leiterplatte (so zu sagen zum Abschluß...) endgültig aufgebaut werden. Nach dem Einbau in das Kunststoffgehäuse hat man einen kleinen, leistungsfähigen MW-Empfänger. Herstellungsjahr um 1978, die Elkos müssen ggf. ausgetauscht werden, denn wegen der langen Lagerung haben sie ihre Kapazität verlohren (ausgetrocknet).

  Anleitungsheft (russ.)


die Lötösenplatte


Verdrahtungschema




originaler Lieferschein




Beschreibung eines Experimentes
zurück