eigene Projekte
       
 
Netz-Sicherung
Funktion

Schaltung
   Fällt aus irgend welchen Gründen das öffentliche Stromnetz aus, dann wird es dunkel, der TV ist aus und laufende Maschinen stellen ihre Arbeit ein. Das geschieht meist völlig unkontrolliert. Genauso plötzlich/unkontrolliert setzt die Stromversorgung wieder ein. Um zu verhindern, dass eine Maschine nun "von selbst" wieder anläuft (was u.U. recht gefährlich werden kann), ist eine Netz-Sicherung recht hilfreich.

Aufgabenstellung:

# Signalisierung des Normalzustandes (Leuchte)
# Signalisierung eines Netz-Ausfalles (Leuchte)
# Verhinderung des unkontrollierten Aufschaltens von Verbrauchern
# ein RESET erfolgt immer manuell
# robuster, einfacher Aufbau

Das Prinzip:

Den Arbeitsstromkreis bildet das Relais, die Batterie und der Taster S1. Bei Betätigung fließt Strom durch die Wicklung des Relais, es Zieht an und schließt über den Relaiskontakt rel1 ebenfalls den Stromkreis (S2 geschlossen). Wird S1 geöffnet, so bleibt das Relais angezogen  Das Relais "hält sich selbst" (Selbsthaltung). Erst wenn S2 geöffnet wird, fällt es wieder ab und muß manuell erneut eingeschlatet werden.

S1: ON (SET)     S2: OFF (RESET)

Es handelt sie, wie oben beschrieben, um die Selbsthaltung eines Relais. Im Maschinenbau häufig anzutreffen. Die Entsprechung in der Elektronik ist das Flipflop. Ich habe mich hier für Relais entschieden, denn diese sind recht preiswert zu bekommen, überlastungssicher und robust. Das eigentliche Lastrelais (oder ein Schütz) wird hier von einem getrennten Arbeitsstromkreis mit Schutzkleinspannung aus gesteuert. Meine Schalttafel in der Werkstatt zeigt nun die Fehlfunktion sicher an...

   Die Selbsthaltung des Relais bewirkt also, das eine Last (z.B. ein Motor) durch einen Steuerimpuls dauerhaft angeschaltet bleibt. Fällt die Stromversorgung jedoch aus, erfolgt ein Zurücksetzen (des Flipflop). Das Lastrelais muss erst manuell über den Arbeitsstromkreis neu "gesetzt" werden. Ein unkontrolliertes Anlaufen von Maschinen wird so wirksam verhindert.

In der Prinzipschaltung übernimmt das Stromnetz die Funktion von S1.

  (anklicken)     

   Wissen Sie, was ihre per elektronischer Programmsteuerung funktionierende Waschmaschine macht, wenn der Strom ausfällt ? Oder anders: Wo fängt das Programm der Waschmaschine an zu arbeiten, wenn der Strom wiederkehrt ?? Das Problem des Netzausfalls ist nicht trivial...